Sicherheitsventil- safety first

Sicherheitsventil

Bauteile einer Dampfkesselanlage und ihre Funktion

Sicherheitsventile sind Sicherheitseinrichtungen, die in allen druckbeaufschlagten Systemen ein Überschreiten des zulässigen Betriebsdruckes verhindern.

Um das verständlicher zu machen, nehmen wir als Beispiel mal einen Dampfdruck von 10 bar in einem Kessel. Dieser wird automatisch geregelt. Ist der Dampfdruck zu niedrig, wird mehr Verbrennungsluft und Brennstoff zugeführt. Steigt der Druck, wird Brennstoff und Verbrennungsluftzufuhr verringert. Kommt es zu einer Prozessstörung und die automatische Dampfmengenregelung reagiert zu träge oder fällt aus steigt der Druck im Kessel an. Es ist vorgeschrieben, dass der Druck im Kessel niemals höher ansteigen darf als 10% über den maximal zulässigen Betriebsdruck. Werden also im Kessel >10 bar Betriebsdruck erreicht, löst das Sicherheitsventil schlagartig aus um Dampf abzulassen. Somit wird verhindert, dass der Dampfkessel einen Schaden nimmt.

Weitere Einsatzbereiche für Sicherheitsventile sind: Heißwasserkessel, Speiswassergefäße Druckminderstrecken, Wärmetauscher oder Hochdruckkondensatbehälter.

Federbelastete Sicherheitsventile finden Sie hier bei uns im Webshop.