Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH

Case Study: 50 t/h überhitzter Dampf

Prozessdampfversorgung während Reparaturarbeiten sichergestellt

Das Mietkesselprojekt das Hagelschuer für die Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH in Duisburg umgesetzt hat hatte drei Jahre Vorlaufzeit. Das Hüttenwerk benötigte während der notwendigen Reparaturmaßnahmen der Dampfeinspeiseleitung vom HKM Kraftwerk eine sichere Prozessdampfversorgung.

Die Aufgabe

Gefordert waren 50 t/h Dampf mit Überhitzung. Zudem sollte die Anlage im 72 Stunden Betrieb laufen und die Betreuung und Beaufsichtigung der Anlage sollte durch einen externen Fachmann vor Ort gewährleistet werden. Hagelschuer konnte als einziger Anbieter am Markt alle geforderten Kriterien erfüllen und bekam so schließlich den Zuschlag für das Projekt.

Die Anlage

So wurden Mitte Juli 2021 die beiden freistehenden Mietkesselanlagen Jochen (28t /h, 20 bar) und Lena (23 t /h, 20 bar), die Wasseraufbereitungsanlage Sandra (18.000 l Speisewassergefäß) sowie die umfangreiche Anlagentechnik und das Zubehör auf acht LKW verladen.  Das gesamte Anlagenequipment brachte ca. 250 t Transportgewicht auf die Waage. Die Hagelschuer Monteure brauchten vor Ort vier Tage, um die gesamte Anlage mithilfe eines Autokrans auf der geschotterten Fläche aufzubauen. Nach der Anbindung an das bestehende Rohrleitungssystem erfolgte die Inbetriebnahme durch die Hagelschuer Servicetechniker.

Gute und gründliche Vorplanung zahlt sich aus.

Zuerst lief die Anlage drei Tage im Probebetrieb, bevor das HKM Kraftwerk mit den geplanten Reparaturmaßnahmen startete. Diese dauerten insgesamt 10 Tage. In dieser Zeit lieferte die Hagelschuer Mietkessellösung zuverlässig 50 t /h überhitzen Dampf. Die Aufwärmung des Speisewassers erfolgte über eine vorhandene Niederdruckschiene des Kunden. Nach Beendigung der Reparaturen wurde die Anlage von den Hagelschuer Monteuren in nur drei Tagen wieder zurückgebaut und ins Werk nach Buldern transportiert.

Die Prozessdampfversorgung war während der Maßnahmen 100 % sichergestellt und Produktionsausfälle konnten komplett vermieden werden. Die gute und gründliche Vorplanung zahlte sich wieder einmal aus.

Über die Hüttenwerke

Die Hüttenwerke Krupp Mannesmann, kurz HKM –  sind als integriertes Hüttenwerk auf die Produktion von Stahl und Vorprodukten für die verarbeitende Industrie spezialisiert. Sie sind ein modernes Stahlunternehmen mit technisch und wirtschaftlich optimierten Fertigungsstufen, Arbeitsbedingungen und Umweltschutzmaßnahmen. 

Weitere Referenzen

Referenz Energieversorger 5

VERBIO Vereinigte BioEnergie AG

Hagelschuer lieferte bereits die zweite Anlage an den Biokraftstoffhersteller Verbio in Bitterfeld aus. Die Dampfkesselanlage besteht aus drei Containerelementen. Die komplette Wasseraufbereitung inklusive Umkehrosmose- und Enthärtungsanlage ist in einem Seecontainer untergebracht.

Mehr erfahren
Referenz Energieversorger 4

swb AG

Im letzten Herbst stellte Hagelschuer in Bremen einen 25 MW Großwasserraumkessel auf. Der für das Vorwärmen im Kraftwerk zuständige Hilfsdampferzeuger stellt darüber hinaus noch Sperr- und Kühldampf für die Turbine im GuD-Kraftwerk bereit.

Mehr erfahren
Referenz Energieversorger 3

Vattenfall GmbH

Für die Absicherung der Fernwärmeversorgung des Stadtteils Spandau, setzt Vattenfall im Berliner Kraftwerk Reuter West zwei Heißwasserkessel über die kalte Jahreszeit ein.

Mehr erfahren
Mobile Energiezentrale in Leichtbauhalle

Eins Energie in Sachsen GmbH & Co. KG

Gleich zwei Mietkessel hat Hagelschuer für ein Projekt im Bereich der Energieerzeugung in Chemnitz geliefert. Der Mietkessel „LUKAS“ unterstützt die eins energie in sachsen GmbH & Co. KG im Braunkohlekraftwerk in Chemnitz-Nord.

Mehr erfahren